Wegweiser: Startseite » Wir über uns » Naturparkschule im Naturpark Fläming

Naturparkschule im Naturpark Fläming

Veranstaltungsvorschau

  • Stadtmuseum Coswig (Anhalt) Ansichten der Elbe im Wandel der Zeit

    Mittwoch, 22.10.2014 ab 18:30 "Ein romantischer Fluss", Ansichten der Elbe im

    Weiterlesen
  • Abfischen in Deetz bei Zerbst

    Samstag, 25.10.2014 ab 10:00-17:0 Das " Abfischen" und der traditionelle Bauernmarkt

    Weiterlesen
  • Tag der offenen Tür im Simonetti Haus

    Sonntag, 26.10.2014 ab 10:00-17:0 Tag der offenen Tür im Simonetti Haus mit Kaffee-

    Weiterlesen
  • Reformationsfest in der Lutherstadt Wittenberg

    Freitag, 31.10.2014 ab 10:00-19:0 Stadt- & Heimatfeste, Festgottesdienste, Andachte

    Weiterlesen
Logo Naturparkschule Jeber Bergfrieden

Logo Naturparkschule Jeber Bergfrieden

Sommerfest 2014 Naturparkschule

Sommerfest 2014 Naturparkschule

Griebobach

Naturparkschule im Naturpark Fläming Sachsen-Anhalt

Naturparkschule im Naturpark Fläming Sachsen-Anhalt

Naturparkschule im Naturpark Fläming Sachsen-Anhalt

Seit Juli 2014 darf sich die Grundschule Jeber-Bergfrieden als „Naturparkschule“ nach bundesweitem Standard bezeichnen.

Eigentlich ist sie schon seit 2012 eine „Naturparkschule“ gewesen, denn zu dieser Zeit wurde die Schule bereits vom Naturpark Fläming e.V. mit diesem Titel ausgezeichnet. Das erfolgte nach Kriterien, die in Niederösterreich bereits genutzt wurden. Nur wenige Schulen in Deutschland arbeiten so eng mit den jeweiligen Naturparken zusammen. Die Grundschule  Jeber-Bergfrieden gehörte zu den Vorreitern, die in einer Projektarbeitsgruppe die Erfahrungen ausgewertet und auch weitergegeben haben. Dies erfolgte in einem Projekt des Verbandes Deutscher Naturparke e.V., gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

Anlässlich des Sommerfestes der Schule wurde die Auszeichnung an die Schule verliehen.  Viele Eltern, Partner aus der Verwaltung und Mitglieder des Naturpark Fläming e.V. waren anwesend, als der Vorsitzende des Naturpark Fläming e.V., Landrat Jürgen Dannenberg, die Auszeichnung der Schule vornahm.

Dank der finanziellen Unterstützung durch die Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH erhielt die Schule für jeden Schüler ein T-Shirt mit dem Logo der Naturparkschule.

Für das neue Schuljahr 2014 / 2015 gibt es schon viele Pläne: Projekttage, Lehrerfortbildung, Arbeitsgemeinschaft Naturpark und wieder ein Schulfest.

Eine umfassende Dokumentation der Aktivitäten an der Naturparkschule wurde erarbeitet.

Dkumente zum Download:

Jahresbericht Naturparkschule Jeber-Bergfrieden Schuljahr 2013-2014 Projekt Netzwerk Naturpark-Schulen


Was bisher geschah:

Das ehemalige Modellprojekt „Naturparkschule“ an der Grundschule in Jeber-Bergfrieden hat uns nicht mehr losgelassen. Auch ohne Unterstützung durch Fördermittel wurde das Prinzip der Naturparkschule an der Grundschule Jeber-Bergfrieden kontinuierlich weitergeführt.  Unterstützung durch unsere Netzwerkpartner und die finanziellen Mittel aus der Umweltpreisverleihung 2012 ermöglichten uns, Projekttage, Lehrerfortbildungen, Arbeitsgemeinschaft und Entdeckertouren  weiter zu führen.

Seit 2013 arbeitet unser Verein in der bundesweiten Arbeitsgruppe „Naturparkschule“ mit, einem Projekt des Verbandes Deutscher Naturparke e.V. zur Etablierung und Weiterentwicklung von Naturparkschulen.

In diesem Schuljahr hat die Grundschule Nudersdorf damit begonnen, die Kriterien einer Naturparkschule zu erfüllen. Diese Grundschule ist unsere zweite Naturparkschule.

Es wurden Kooperationsverträge zwischen den Schulträgern (den Städten) und dem Naturpark Fläming e.V. abgeschlossen. Damit wollen wir erreichen, dass noch mehr Partner und die Öffentlichkeit mit einbezogen werden.

Alle Schüler sollen auch spüren, was Naturparkschule bedeutet. So wurden Pläne erarbeitet, in denen quartalsweise  für jede Klassenstufe „Naturparkthemen“ für den Unterricht erfasst wurden. Jeder Schüler besitzt eine eigene Naturparkmappe, in der er quartalsweise sein Thema zum Naturpark sammelt. Ein echter Naturparkschüler hat dann am Ende der 4.Klasse eine kleine Sammlung Wissen über den Naturpark in den Händen und wird es hoffentlich auch anwenden.

Dieses Projekt ist Ausdruck einer engen Kooperation zwischen Lehrern, Naturparkverein und Schulträger. Unser Ziel ist es, den Naturpark in unterschiedlichen Aspekten zu vermitteln erlebbar zu machen.

Kriterien für Naturparkschulen

In einem ersten Schritt wurden Auswahlkriterien zur Anerkennung als Naturparkschule diskutiert und festgelegt. Folgende Kriterien wurden definiert:

  1. Die Schule muss einer Naturparkgemeinde angehören.
  2. Zur Vorbereitung auf die Zertifizierung muss eine formale Beschlussfassung sowohl im Trägerverein des Naturparks als auch im Lehrerkollegium/Elternbeirat (bzw. der Gesamtschulkonferenz) vorliegen.
  3. Die Leitbilder von Naturpark und Schulprogramm definieren gemeinsame Lernziele.
  4. Eine Ansprechperson in der Schule und im Naturpark Fläming e.V. wird benannt.
  5. Die Schule formuliert jährlich ein Hauptthema zum Naturpark, dem ein großer Teil der Aktivitäten untergeordnet ist.
  6. Durch gemeinsame Erarbeitung von Projekten werden Informationen über den Naturpark in der Schule eingebunden. Entsprechende Beispiele werden in den Unterricht eingebunden.
  7. Im Rahmen der Projektarbeit werden pro Schuljahr zwei Naturparktage je Klasse an schulnahen Lernorten in Zusammenarbeit mit den Akteuren des Naturparks abgehalten. Experten unterstützen die Lehrerschaft beim Thema Naturpark.
  8. Bei außerschulischen Aktivitäten wird eine generationenübergreifende Zusammenarbeit angestrebt.
  9. Einmal jährlich wird eine Lehrerfortbildung zum Thema Naturpark durchgeführt.
  10. Lehrer und Eltern werden über thematische Veranstaltungen im Naturpark informiert.
  11. Es erfolgt eine regelmäßige Berichterstattung über die Projekte in der Presse. Die Ergebnisse werden auf der Homepage des Naturparks und in einer Schuldokumentation dargestellt.
  12. In der Mitgliederversammlung werden die schulischen Aktivitäten und Projektergebnisse präsentiert.
  13. Die Darstellung der Schule als „Naturparkschule“ erfolgt durch eine deutlich sichtbare Kennzeichnung (z.B. als Erweiterung im Namen der Schule).
  14. Es erfolgen regelmäßige Evaluierungen der Naturparkschulen – am Ende des Schuljahres und auf regionaler Ebene in Koordination mit dem Verband Deutscher Naturparke.

Zielgruppenspezifische Lernziele:

Zielgruppe Grundschüler:

  • Für jede Klassenstufe werden konkrete Lernziele festgelegt. An diesen Lernzielen sollte sich die Einbindung des Gesamtkomplexes Naturpark Fläming in die einzelnen Unterrichtsfächer bzw. auch fächerübergreifend orientieren.
  • Jedes Schuljahr sollte unter ein bestimmtes Naturpark-Thema gestellt werden.
  • Ermöglichung elementarer Naturerlebnisse in außerschulischen Lernorten
  • Begreifen und Erleben der Nachhaltigkeit und des Schutzstatus des Naturparks als Großschutzgebiet
  • Förderung kreativer Gestaltungskompetenzen und Persönlichkeitsentwicklung
  • Förderung von Werteentwicklung und Umweltethik
  • Förderung des Engagements für die zukünftige Entwicklung der eigenen Heimat

Zielgruppe Lehrer / Eltern:

  • Nutzung schulinterner Fortbildungen zur Nachhaltigkeitsbildung in Großschutzgebieten
  • feste Einbindung der Idee einer „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in der Schule
  • Einbeziehung der Eltern und Großeltern im außerschulischen Bereich
  • Erwerb des Zertifikats „Naturparkschule“ und Profilschärfung der Schule

Zielgruppe Naturpark Fläming e.V.:

  • Vernetzung mit anderen Bildungsakteuren
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades durch Kooperation mit der Schule und entsprechende Öffentlichkeitsarbeit
  • Verankerung des Prinzips der nachhaltigen Entwicklung in der Region
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Großschutzgebieten